Bundesparteitag 15.1

Die beim Bundesparteitag in Würzburg anwesenden Mitglieder wählten Carsten Sawosch zum stellvertretenden Vorsitzenden und Kristos Thingilouthis zum politischen Geschäftsführer der Piratenpartei Deutschland. Ebenfalls in ihrem Amt bestätigt wurden Schatzmeister Stefan Bartels und Generalsekretärin Stephanie Schmiedtke. Kristos Thingilouthis zu seiner Wahl: «Dieser Parteitag hat ein klares Zeichen des Aufbruchs gesetzt. Das motiviert mich, den digitalen Wandel als eines der wichtigsten Zukunftsth...
Weiterlesen

 

Bundesparteitag 15.1

Die beim Bundesparteitag der Piraten in Würzburg anwesenden Piraten verabschiedeten das Positionspapier «Gegen Antisemitismus und Antizionismus». Dies kommentiert der Schriftsteller Peter Finkelgruen, Mitglied der Piratenpartei und stellvertretendes Mitglied im Rundfunkrat des WDR: «Vor dem Hintergrund der Erfahrungen der letzten zwei Jahren mit ausuferndem antizionistischen Vorfällen, deren antisemitischer Gehalt offensichtlich ist, lehnt die Piratenpartei Antisemitismus in allen Erscheinungsf...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei Deutschland hat auf ihrem Bundesparteitag in Würzburg im ersten Wahlgang Stefan Körner als Bundesvorsitzenden wiedergewählt. Die Zustimmung für Körner beträgt 76 Prozent. Es ist seine zweite Amtszeit. Stefan Körner, 46, ist Softwareentwickler. Seine Wiederwahl sieht Körner als Bestätigung und Herausforderung für das kommende Jahr: "Unsere Richtung ist klar - wir sind die Partei des Digitalen Wandels. Unsere Aufgabe ist es, Dimensionen, Vielschichtigkeit und Herausforderungen d...
Weiterlesen

 

Mut zum Querdenken

Der diesjährige Bundesparteitag der Piratenpartei, der vom 25. bis 26. Juli in der s.-Oliver-Arena in Würzburg stattfindet,ist vom Bundesvorsitzenden Stefan Körner eröffnet worden. (mehr …)

 

von der Lohnarbeits- zur Tätigkeitsgesellschaft

Update 30.05.2015: Alle Vorträge des Kongresses können nun hier nachgehört werden. Eine Gesellschaft, in der höchstwahrscheinlich nicht nur viele einfache Tätigkeiten überflüssig sondern auch große Teile des mittleren Managements wegfallen werden, kann sich nicht weiter auf Staats- und Gesellschaftsbegriffen aus dem 19. Jahrhundert ausruhen. Die industrielle Revolution, das war die Automatisierung der Muskelkraft. Die Informations- und Wissensgesellschaft wird – das ist unbestritten – weite...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei lädt für den 8. April um 20:00 Uhr zu einer Online-Konferenz zum Thema Vorratsdatenspeicherung ein. Auf der Veranstaltung auf dem parteieigenen Mumble-Server will die Partei Aktivisten über die aktuellen Pläne der Bundesregierung informieren. Der Austausch soll dazu dienen, Proteste gegen eine Neuauflage der umfassenden Kommunikationsüberwachung europaweit zu koordinieren. Als Gastredner wird Joe McNamee von der NGO European Digital Rights (EDRi) über die aktuellen Geschehnisse...
Weiterlesen

 

English version below. Am 8. April vor einem Jahr hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) mit einem wegweisenden Urteil die europäische Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung gekippt. Die Piratenpartei nimmt diesen Jahrestag zum Anlass, Aktivisten über den aktuellen Stand der Debatte und neue Pläne zur Vorratsdatenspeicherung in Europa zu informieren. Termin: 8. April, 20.00 Uhr Veranstaltungsort: Sprachkonferenz-Plattform Mumble, NRW-Server: mumble.piratenpartei-nrw.de:64738, Saal 1 Als Gesp...
Weiterlesen

 

Düsseldorf, 27.03.2015 Heute Abend wurde in Marl wie in jedem Jahr der Grimme-Preis verliehen – darunter auch für die ZDF-Sendung »Die Anstalt« für deren Beitrag zur Flüchtlingspolitik. Um auf die Problematik der Unterbringungssituation der Flüchtlinge im Marler Röttgershof hinzuweisen, haben PIRATEN dies zum Anlass für eine Demonstration vor dem Theater in Marl genommen.[1] Knapp 50 PIRATEN aus ganz NRW, dazu Aktivisten von attac und der »Aktion Mensch ist Mensch e.V.« kamen zu der Demonstra...
Weiterlesen

 

Marl, 27. März 2015. Am heutigen Freitag Abend wird den Künstlern der TV-Sendung ›Die Anstalt‹ im Theater Marl der Grimme-Preis für ihren kritischen Beitrag zum Thema Flüchtlingspolitik verliehen. Während auch lokale Politiker wie der Bürgermeister von Marl, Werner Arndt, der Preisverleihung beiwohnen, herrschen in der Flüchtlingsunterkunft Röttgershof am Ort nach Auskunft der Piratenpartei menschenunwürdige Zustände. Die Piratenpartei ruft deshalb für 18.00 Uhr zu einer Demonstration direkt vor...
Weiterlesen

 

Update 26.03.: Aufgrund unvorhergesehener, dringender dienstlicher Verpflichtungen musste unser Gast den Termin leider auf unbestimmte Zeit verschieben. Wir informieren Euch, sobald ein neuer Termin feststeht. Die Piratenpartei lädt für den 26. März um 20.30 Uhr zu einem Diskussionsabend über Trojaner und andere Schadprogramme im Staatsdienst ein. Veranstaltungsort ist der "Dicke Engel" auf der Online-Diskussionsplattform Mumble [1]. Im Fokus des Gesprächs stehen insbesondere die Aktivität...
Weiterlesen

 

Weitere Informationen

Bevorstehende Termine

Aug
19
Sa
ganztägig Jahrestag: Urteilsverkündung im ...
Jahrestag: Urteilsverkündung im ...
Aug 19 ganztägig
Der Auschwitz-Prozess in Frankfurt am Main begann im Dezember 1963. 20 Personen waren angeklagt, darunter unter anderem Adjutanten des Lagerkommandanten, Mitglieder der Lager-Gestapo und KZ-Ärzte. Überlebende bezeugten die Misshandlungen und Morde und brachten sie ans Licht der deutschen Öffentlichkeit. Auch begegneten sich Täter und Überlebende zum ersten Mal nach der Befreiung des Lagers 1945. Am 19. August 1965 sprachen die Richter zehn Angeklagte wegen gemeinschaftlicher Beihilfe zum gemeinschaftlichen Mord an 28.910 Menschen, einen Angeklagten wegen gemeinschaftlichen Mordes in 342 Fällen, einen wegen Mordes in 14 Fällen und weitere 5 Angeklagte wegen Mordes und gemeinschaftlichen Mordes schuldig. Drei Angeklagte wurden freigesprochen.

Suche

in